lunes, 2 de enero de 2023

Alemania: Violencia de género / doméstica - Deutschland: über Gender und häusliche Gewalt

 Berlin, January 2023, published by Claudio Steinmeyer


(Deutsche Übersetzung siehe unten)


A propósito de una consulta de colegas desde Argentina: En Alemania, a diferencia de España, la legislación, y por lo tanto las estadísticas, no distinguen entre violencia machista (género) y violencia doméstica. Por eso se hace un poco difícil saber cuantos feminicidios ocurrieron en el año 2022. A nivel del discurso social, de la praxis clínica podemos indicar que la violencia machista es importante, sobre todo la de guante blanco (económico, laboral, chistes), es decir esa prisión en la que se transforman algunas relaciones (agravada por la pandemia) en las que la mujer queda sometida a la voluntad del otro.


Arte: gentileza Daniel García


Lage in Deutschland: Gendergewalt (machistische) und häusliche Gewalt

 

Nach einer Anfrage von Kollegen aus Argentinien möctte ich kurz mitteilen: In Deutschland wird - im Gegensatz zu Spanien- in der Gesetzgebung und damit in den Statistiken nicht zwischen sexistischer , bzw gender, bzw machistische Gewalt und häuslicher Gewalt unterschieden. Aus diesem Grund ist es etwas schwierig zu wissen, wie viele Femizide im Jahr 2022 stattgefunden haben. Auf der Ebene des sozialen Diskurses, und aus der klinischen Praxis, können wir darauf hinweisen, dass Gendergewalt (machistisch) wichtig ist, insbesondere die sogenannte stille Gewalt (Wirtschaftliche Erpressung, berufliche Nachteile, sexistische Witze).  Es ist das Gefängnis, in dem sich einige Beziehungen verankern (verschärft durch die Pandemie), in dem die Frau dem Willen des anderen unterworfen ist.




jueves, 10 de noviembre de 2022

New Lacanian School - Congress "Discontent and Anxiety in the Clinic and in Civilisation" - Paris 20 & 21 may 2023

 

Berlin, Nov. 2022, posted by Claudio Steinmeyer



Mi presentación (en alemán)  en el seminario previo de Berlín se llevará a cabo el día 18/1/23 por Zoom y tendrá como título "De un Umwelt al Un-welt". Estarán todxs invitados 













domingo, 9 de octubre de 2022

Zeitschrift LOB Nr. 6 ist da!! "Kinderpsychoanalyse & Autismus"

 Berlin, Oct. 2022, posted by Claudio Steinmeyer




Die neuen Berliner Hefte für Psychoanalyse, Nr 6 sind da!!
Kinderpsychoanalyse & Autismus





INHALT:

Vorwort

Natalie Wülfing

 

Jacques-Alain Miller

Das Kind und das Objekt

 

Laura Sokolowsky & Hervé Damase

Die sexuierte Unterscheidung

 

Patricia Bosquin-Caroz

Der Ödipus: ohne ihn auskommen, sich seiner bedienen

 

Mirta Berkoff

Im Gespräch mit Claudio Steinmeyer

„Das Unbewusste kennt keinen Lockdown“

 

Iván Ruiz &

Leon Brenner

Im Gespräch mit Natalie Wülfing

„Was es heißt zu sprechen“ 

 

Antonio Di Ciaccia

Die Praxis zu mehreren




Deckblattkunst: @yadichinma

Bestellung: lob.kontakt@gmail.com
10 EUR + Versandkosten



miércoles, 5 de octubre de 2022

"Lost river" / opinión película - Film Kommentar

 posted by Claudio Steinmeyer, Berlin, Oct. 2022



Español / Deutsch (siehe unten)




Cine***** / opinión, no se preocupen el spoiler es imposible:

Me comí el estreno. Es del 2015 y recién la descubrí hace unos días. Un joya esta ópera prima en dirección del talentoso actor Ryan Gosling. Una madre soltera -con dos hijos, uno adolescente y otro de no más de tres años- se sumerge en un submundo apretada por el pago de la hipoteca. Es la historia de una familia común, empobrecida en los suburbios de Michigan.

Sin duda la película no será del gusto de cualquiera, se inscribe en el mejor legado de Lynch, Cronenberg y Nicolas W. Refn, y si te gustan estos directores entonces seguro la disfrutarás. Un ritmo lento, diálogos pausados con silencios elocuentes. Tiene poesía (metáforas) y un encantador uso por parte de un director hombre de la paleta de los rosas, todo sumergido en un clima onírico para quienes gustan del psicoanálisis. Y sobre todo, siendo del 2015, es notable como anticipa dramáticamente todo lo que se acentuaría después en los EEUU: la violencia machista, la desigualdad social, el nazismo de Charlottesville, la ejecución pública de George Floyd, el metoo de Weinstein, el cambio climático, etc

En Alemania la pasa actualmente Amazon.

 

 ------------------------------------------------------------------------------

Kino fünf***** / meine Meinung, keine Sorge, ein Spoiler ist eher unmöglich:

Ich habe die Premiere übersehen. Es ist von 2015 und ich habe den Film erst vor ein paar Tagen entdeckt. Ein Juwel dieser Debütfilm unter der Regie des talentierten Schauspielers Ryan Gosling. Eine alleinerziehende Mutter – mit zwei Kindern, eines ein Teenager und das andere nicht älter als drei Jahre – stürzt in eine von der Hypothekenzahlung erdrückte Unterwelt. Es ist die Geschichte einer gewöhnlichen, verarmten Familie in einem Vorort von Michigan.

Ohne Zweifel wird der Film nicht jedermanns Geschmack sein, er ist Teil des besten Vermächtnisses von Lynch, Cronenberg und Nicolas W. Refn, und wenn du diese Regisseure magst, wirst du sicherlich den Film genießen. Ein langsamer Rhythmus, angehaltene Dialoge mit beredtem Schweigen.

Es enthält Poesie (Metaphern) und eine charmante Verwendung der Rosenpalette durch einen männlichen (!) Regisseur, alles eingetaucht in eine traumhafte Atmosphäre für diejenigen, die Psychoanalyse mögen. Und vor allem von 2015 ist bemerkenswert, wie dramatisch es all das vorwegnimmt, was sich später in den USA noch verstärkte: sexistische Gewalt, soziale Ungleichheit, Nazismus in Charlottesville, die öffentliche Hinrichtung von George Floyd, Weinsteins metoo, der Klimawandel, usw.

In Deutschland wird es derzeit von Amazon gestreamt.

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++








L.O.B. Bibliothek / Veranstaltung zum Thema Kinder-Jugendpsychoanalyse

  Berlin, Feb. 2023, posted by Claudio Steinmeyer + Info / Anmeldung:  https://www.lacanscheorientierungberlin.com/home